07.04.2017

Am Vormittag verlassen wir wehmütig den Ort Vela Luka, der uns sicher in Erinnerung bleiben wird.
Die Tatsache, dass das Ende unserer gemeinsamen Reise bevorsteht, ändert nichts an der guten Stimmung an Bord.
Das Cockpit wird zur Tanzfläche.
Schöner Segelwind und blauer Himmel...
Der Schiffsverkehr nimmt zu je näher wir unserem Zielhafen Kastela bei Split kommen. Fähren kreuzen unseren Weg.
Die großen Fenster im Salon und in den Kabinen bieten einen wunderbaren Ausblick.
Mit guten 20 kn Wind kommen wir der Küste näher.
 
 
Brigitte entdeckt vieles das Wert ist festgehalten zu werden.
Die Durchfahrt zwischen Solta und Brac liegt vor uns.
 
Die Marina Kastela ist in Sichtweite. Bernhard und Erika machen die Fender und Leinen bereit.
Die gut geschützte Einfahrt der Marina.
Wir legen am Steg B an einem Liegeplatz von Adriatic Sailing an. Ab jetzt wird hier die Heimat der "White Bird" sein.
Stolz die "White Bird" den Weg von Frankreich hierher gebracht zu haben und gleichzeitig wehmütig, dass unsere gemeinsame Zeit viel zu rasch verstrichen ist, lassen wir uns am Heck unseres weissen Vogels nieder und geniessen die Sonnenstrahlen der untergehenden Sonne.

vorheriger Tag   |   Résumé